Im Jahre 1919 wurde die von den Eheleuten Leontine und Victor Goldschmidt  beantragte Stiftung vom Innenministerium des Großherzogtums Baden in Karlsruhe  genehmigt und erhielt den Namen „Josefine und Eduard von Portheim-Stiftung für  Wissenschaft und Kunst“mit Sitz in Heidelberg.  Von den zahlreichen im Stiftungszweck aufgeführten Projekten zur Förderung von Wissenschaft und Kunst konnte nach dem Zweiten Weltkrieg lediglich die Förderung und der Ausbau der völkerkundlichen Sammlung fortgesetzt werden. Das heutige Völkerkundemuseum verfügt über einen wertvollen Bestand an Kunstwerken und Ethnografica aus Afrika, Asien, Ozeanien und Amerika.   Der Freundeskreis hat es sich seit seiner Gründung im Jahr 1979 zur ehrenvollen Aufgabe gemacht, das Museum in der Wahrnehmung seiner vielfältigen Aufgaben finanziell und mit persönlichem Einsatz zu unterstützen. Werden auch Sie Mitglied des Freundeskreises!
Startseite Über uns Mitglied werden Termine Archiv Kontakt / Impressum Publikationen Interessantes

Herzlich Willkommen!

FREUNDESKREIS des HEIDELBERGER VÖLKERKUNDEMUSEUMS vPSt e.V.
Startseite